Teppichleisten - die Leiste für textile Beläge

Warm und wohnlich ist ein schöner Teppich. Nicht nur im Kinderzimmer ist er ein idealer Bodenbelag. Auch in den Wohnräumen steigert ein hochfloriger Teppich den Wohnkomfort. Sogenannte Teppichleisten sorgen für einen sauberen Abschluss zwischen Wand und Teppich. Teppichleisten sind spezielle Einklebeleisten. In der Klebefläche der Leiste können Sie einen Streifen desselben Teppichs kleben. Zum Boden stabilisiert sich der Teppich gegenseitig. Hierzu verfügt jede Einklebeleiste an der Oberkante über eine kleine Falz, die dem Teppich ausreichend Stabilität verleiht. So entsteht die Illusion, als hätten Sie den Teppich an der Wand hoch verlegt. Diese Teppichleisten können Sie ganz einfach selbst verlegen. Das Ergebnis wird ein professioneller Bodenabschluss sein.

mehr über Teppichleisten erfahren...

Mehr erfahren:

Teppichleisten - aus unterschiedlichen Materialien

Geschäumtes Hart-PVC: Die Teppichleiste aus Hart-PVC hat eine Leistenhöhe von 55 mm. Der Einklebebereich ist bereits selbstklebend ausgestattet. Die schmale Kunststoffleisten sind in den Farben weiß, grau und schwarz erhältlich.

Kombination aus Hart-PVC und Dach: Farblich Freiheiten ermöglicht die Kunststoffleiste aus Hart-PVC und Dach. Sie ist auch in den Holztönen Buche und Kastanie erhältlich. Besonders eignet sich diese Einklebeleiste für volltextile Teppichrücken. Die Leistenhöhe beträgt bei jedem Modell 55 mm. Einige Modelle dieser Sockelleiste verfügen rückwärtig über ein Schaumklebeband. Dieses unterstützt eine leichtere Montage der Kunststoffleiste. Der Klebebereich ist bereits selbstklebend ausgestattet.

Chlorfreiem Polypropylen (PP): Die Fußleisten aus Polypropylen - auch PP genannt - verfügen über eine Leistenhöhe von 50 mm. Das chlorfreie Material lässt sich sehr flexibel und leicht bearbeiten. Mittels einer einfachen Leistenschere können Sie diese Fußleiste auf die gewünschte Länge kürzen. Ganz einfach lässt sich der Teppich auf die bereits ausgestattete Klebefläche befestigen. Die Montage ist daher sehr einfach.

MDF-Kern und Dekorfolie: Eine weitere Variante der Teppichleiste ist die Sockelleiste mit MDF-Kern. Sie für Teppiche mit einer maximalen Stärke von 6,5 mm geeignet. Der hochwertige MDF-Kern ist mit einer robusten Dekorfolie ummantelt. Die dezenten Farben unterstreichen den von Ihnen eingeklebten Teppichstreifen. Mit dem Leistenkleber können Sie in der dafür vorgesehenen Fläche dem Bodenbelag einkleben.

Tepppichleisten - überzeugende Qualität

Zur Herstellung dieser Leisten werden hochwertige Materialien verwendet. Jede Teppichleiste unterliegt im Werk einer sorgfältigen und regelmäßigen Qualitätskontrolle. Unser Shop-Sortiment besteht ausschließlich aus hochwertigen Qualitätsleisten. Die hohe Kundenzufriedenheit mit unseren Leisten gibt uns in unserem Qualitätsbestreben recht. Entsprechendes Zubehör wie Montagesets oder Leistenkleber erhalten sie selbstverständlich unter Zubehör.

Teppichleisten - Montagetipps

Die Einzellängen der Teppichleiste sind so zuzuschneiden, dass sie ohne Spannung befestigt werden können. Die Leisten sollten lückenfrei montiert werden. Ausformungen beispielweise bei Innen- und Außenecken müssen mit einem Gehrungsschnitt erfolgen. Für ein optisch ansprechendes Bild sollten Sie die Teppichleisten möglichst in voller Länge verwenden. Mehrere aufeinander folgende Stückelungen können das harmonische Bild stören. Die Leisten können Sie mit einem Leistenkleber oder mit Nägeln an die Wand befestigen. Für das Nageln empfehlen wir Stahlstifte. Die Nagelabstände sollten zwischen 25 cm und 50 cm betragen. Ordnen Sie am besten die Nägel versetzt an. Nachdem Sie alle Leisten an der Wand montiert haben, werden nachträglich die Teppichstreifen eingeklebt. Dazu schneiden Sie bitte den Bodenbelag passgenau auf die Leistenbreite zu. Überstände sollten Sie vermeiden. Sie werden begeistert von Ihrem professionellen Ergebnis sein.